Anreise, Flüge und Fähren zu den Azoren

Wie kommt man eigentlich auf die Azoren? Und wie kommt man von Insel zu Insel? Da die Azoren-Inseln zur EU gehören, ist die Einreise einfach und Urlauber benötigen lediglich einen Personalausweis (oder Reisepass) für die Einreise.  Da die Inseln mitten im Atlantik vor der portugiesischen Küste liegen, stellen sich viele Reisende die Frage nach der Anreise.

(Direkt-) Flüge auf die Azoren

Auf dem Luftweg ist die nächste Azoren-Insel etwas über zwei Stunden Flugzeit von Lissabon aus entfernt. Genaugenommen liegt das Archipel 1.300 km westlich vom europäischen Festland entfern. Wer die Anreise nicht zur Reise selbst machen möchte, nimmt am besten das Flugzeug. Jede Azoren-Insel hat einen Flughafen.

Direktflüge von Deutschland gibt es bislang nur auf die Insel São Miguel zum Flughafen Ponta Delgada. Die azorianische Fluggesellschaft Azores Airlines fliegt von Frankfurt/Main nach São Miguel. Ab Frankfurt-Hahn geht es mit der Ryanair. Von Düsseldorf flog bis zur Insolvenzerklärung im Febuar 2019 die Germania. (Stand Februar 2019).

Azoren-Flüge von Portugal

Die portugiesische TAP bedient die Strecke von Lissabon nach Ponta Delgada auf São Miguel täglich. Die Inseln Faial und Terceira werden ebenfalls täglich angeflogen. Ein- bis zweimal pro Woche gehen Flüge von Lissabon nach Pico und Santa Maria. Zubringerflüge nach Lissabon gibt es von allen größeren europäischen Flughäfen mehrmals täglich.

Eine Fährverbindung aufs europäische Festland besteht nicht.

Jede der neun Azoren-Inseln ist mit dem Flugzeug erreichbar. Die azorianische SATA Air Açores fliegt mit Propellermaschinen alle Inseln täglich an. Je nach Flugstrecke kostet ein Flug zwischen 60 und 100 Euro.

Fähren innerhalb des Azoren-Archipels: Häfen, Frequenz und Ticketkosten

Alle neun Azoren-Inseln haben einen Fährhafen, der sie untereinander verbindet:

Zwischen allen Inseln des Azoren-Archipels gibt es Fährverbindungen
  • Vila do Porto/Santa Maria
  • Ponta Delgada/São Miguel
  • Praia da Vitória/Terceira
  • Angra do Heroísmo/Terceira
  • Porto Velas/São Jorge
  • Vila da  Praia/Graciosa
  • Madalena/Pico
  • Porto de São Roque/Pico
  • Porto Horta/Faial
  •  Vila do Corvo/Corvo
  • Lajes/Flores
  • Santa Cruz/Flores

Die Inseln des sogenannten Triângulo Faial, Pico und São Jorge sind untereinander gut mit Fähren verbunden, so dass das Fliegen nicht notwendig ist.

  • Zwischen → Horta (Faial) und → Madalena (Pico) bestehen mehrere Verbindungen täglich: Dauer der Überfahrt (ca. 30 Min.) und Ticketpreis ca 3,60 Euro.
  • Zwischen → São Roque (Pico) und → Velas (São Jorge) bestehen ein- bis zweimal täglich Verbindungen: Dauer der Überfahrt ca. 1 Stunde und Ticketpreist 10,50 Euro.

Die Fahrten können auf der Internetseite der Reederei Atlântico Line direkt gebucht werden. Wenn Sie unterwegs keinen stabilen Internetzugang haben, bekommen Sie die Tickets auch in den Büros an den Häfen. Wollen Sie Fliegen vermeiden und damit CO2 einsparen, erreichen Sie alle Inseln auch per Schiff. Mietwägen darf man nicht mit auf die Fähren nehmen.

Mobil innerhalb einer Azoren-Insel: Mit dem Bus

Mit dem Bus unterwegs zu sein ist vor allem auf den größeren Inseln für Urlauber interessant. Wir stellen kurz die öffentlichen Nahverkehrsmittel für São Miguel, Terceira, Pico und São Miguel vor.

  • Das öffentliche Bussystem ist auf São Miguel und Terceira relativ gut ausgebaut.
  • Auf Pico können einige Fahrten mit dem öffentlichen Bus in Frage kommen.
  • Den Busverkehr auf Pico übernimmt die Gesellschaft Cristiano Limitada.
  • Auf São Miguel gibt es drei Busgesellschaften: Varela bedient den Südosten, AVM den Westen und CRP den Nordosten.
  • Auf Terceira ist die Busgesellschaft Empresa de Viação Terceirense für die ganze Insel zuständig.
  • Eine Zusammenstellung aller Fahrpläne für jede einzelne Azoren-Insel finden Sie zum Download unter: http://horarios.visitazores.de.

Mietwagen auf den Azoren-Inseln

Mit dem Mietwagen durchs einsame Hochland der Azoren

Einen Mietwagen bekommen Sie ab 25 Euro am Tag auf allen Azoren-Inseln, außer auf Corvo, wo es nur eine Straße gibt. Die Preise schwanken jedoch stark nach Saison und Nachfrage. Ilha Verde hat außer auf Corvo und Graciosa auf jeder Insel in Büro. Bei Autaltlantis bekommen sie außer auf Faial, Graciosa und Corvo überall einen Wagen. Auf Graciosa finden Sie Mietwagenfirmen am Flughafen oder in Santa Cruz.

Taxi auf den Azoren-Inseln

Die Taxipreise auf den azoren sind für nord- und mitteleuropäische Verhältnisse günstig. Zum Beispiel kostet die ca. 30-minütige Fahrt von Madalena zur Casa da Montanha auf Pico ca. 25 Euro. Von Ponta Delgada nach Furnas auf São Miguel müssen Sie ca. 35 Euro rechnen. Die Fahrt dauert 45 Min. Taxis fahren fast auf allen Inseln des Archipels. Einzig auf der kleinsten Insel Corvo gibt es kein Taxiunternehmen und keine öffentlichen Verkehrsmittel, nur Fahrdienste oder Sammeltaxifahrten hoch zum Krater.

Hier reisen Sie in privaten Fahrzeugen über die Insel, Kreuzfahrt und Fährverbindungen inklusive …