Startseite / Land & Leute auf den Azoren / Feste und Feiertage

Feste und Feiertage auf den Azoren

Gesetzliche Feiertage auf den Azoren

Datum des Feiertags
Name
01. JanNeujahr, Ano Novo
Februar/MärzFaschingsdienstag, Entrudo
AprilKarfreitag, Sexta-feira Santa
25. AprJahrestag der Nelkenrevolution, Dia da Liberdade
01. MaiTag der Arbeit, Dia Internacional do Trabalho
PfingstmontagDia da Autonomia (Tag der Autonimie 1976)
FronleichnamCorpo Deus
10. JunNationalfeiertag im Gedenken an den Dichter Camões (Dia de Camões)
01. NovAllerheiligen, Todos-os-Santos
08. DezMariä Empfängnis, Imaculada Conceição
25. DezWeihnachten, Dia de Natal

Kleine, regionale Feiertage auf den Azoren

Neben den nationalen Feier- und Festtagen haben viele azorianische Gemeinden und Inseln spezielle Gedenktage. Aufgeführt werden hier nur die großen und wichtigen Festivals.

Heiliggeistfeste auf den Azoren

Azorenweit bedeutend sind die Heiliggeistfeste. Sie finden von Ostern bis weit in den Sommer hinein statt. In jedem noch so kleinen Ort finden Sie einen Heiliggeisttempel, erkennbar an einem Relief mit einer Taube, meist über einer Krone.

Im Tempel befindet sich die Krone, mit der jedes Jahr der Heiliggeistkaiser gekrönt wird. Vor der Krönung finden Prozessionen statt, bei denen eine rote Fahne mit einer Taube, dem Symbol des Heiligen Geistes, mitgeführt wird. Höhepunkt ist die Krönung und die Armenspeisung, bei der es traditionell das Fleischgericht Alcatra und die Sopa do Espirito Santo, eine Rindfleischsuppe, gibt. Als Nachspeise wird Massa Sovada, eine süßes Festtagsbrot, serviert. Der Vinho do Cheiro fließt dabei in Strömen.

Das Heiliggeistfest geht auf das 13. Jahrhundert zurück, als König Dinis das Reich des Heiligen Geistes einführen wollte, eine Epoche immerwährenden Friedens. Laien sollten die Aufgabe der Priesterschaft übernehmen und die strenge Hierarchie der Kirche ersetzen. Dass die Katholische Kirche den Brauch zu unterbinden versuchte, versteht sich von selbst. Viele Anhänger des Laienkultes flüchteten nach Brasilien. In Portugal finden Heiliggeistfeste nur noch auf den Azoren und in eingeschränkter Form auf Madeira statt.

Der eigentliche Beginn der Feierlichkeiten ist Ostern, Höhepunkt sollte Pfingsten sein, das Feste des Heiligen Geistes. Aber aus pragmatischen Gründen – im Sommer ist mehr los und die einzelnen Feste überschneiden sich nicht – wird bis in den Sommer gefeiert.

Stierkämpfe, Stadtfeste, Musik- und Weinfeste auf den Azoren

Mai bis Oktober ist die Zeit der Stierkämpfe (Touradas à Corda). Sie haben auf den Azoren eine lange Tradition. Auf Terceira werden sie seit Anfang des 17. Jahrhunderts durchgeführt. Dabei handelt es sich eher um ein Stiertreiben, als um einen Stierkampf im spanischen Stil. Nach einem Böllerschuss wird der erste Stier auf die Straße gelassen. Zur Sicherheit ist er am Strick (corda). Mutige, wagemutige und leichtsinnige junge Männer reizen ihn und stellen sich ihm in den Weg. Meistens geht es gut. Ist der Stier müde, kommt der nächste. Auf Terceira und São Jorge finden die meisten Kämpfe statt.

Ende Juli findet in Madalena auf Pico das Stadtfest (Festas des Santa Maria Madalena) statt. In der Stadt ist viel los, Sie können heimische und portugiesische Spezialitäten probieren, bis spät in die Nacht spielt die Musik. Es kann laut werden.

In der ersten Augustwoche feiert Horta auf Faial die Semana do Mar. Eine ganze Woche steht die sonst eher beschauliche Stadt Kopf. Die ganze Uferstraße ist Festmeile mit Spezialitätenständen und Bühnen gespickt. Zahlreiche Regatten fördern den Wettkampfgeist der Segler.

Die zweite Augusthälfte steht im Zeichen der Musik. Auf Santa Maria findet am Strand von Praia Formosa ein großes Musikfestival, das Festival Maré de Agosto statt, das vorwiegend ein jüngeres Publikum anzieht.

Im September und Oktober ist Weinlese. Auf Terceira, auf São Miguel und Pico gibt es in der Zeit zahlreiche Weinfeste.

Für Weinliebhaber wurde diese Reise konzipiert: Den berühmten Pico-Wein in allen Varianten probieren!

– Anzeige –

Portugal | Azoren

Wandern, Wein und Wale | Pilotreise
15 Tage Natur- und Wanderreise mit Kreuzfahrt

  • Vier Azoren-Inseln kombiniert
  • Ausgeglichene Mischung aus Wanderungen und Erholung
  • Mondlandschaft „Neues Land“ auf Faial