Startseite / Aktivitäten auf den Azoren / Kulturelle Highlights

Kulturelle Highlights auf den Azoren

Materialeien, Wind, Wetter und die Insellage prägen Menschen, Kultur und Bauweise der Azoren. Landwirtschaft, Walfang und Fischerei sorgten lange Zeit für das Überleben der Bevölkerung. Neben fantastischen Outdoor-Aktivitäten vor bergiger Kulisse bietet auch das Dorf- oder Altstadtleben viele interessante Zwischenstops und pittoresque Sehenswürdigkeiten, bei denen die Azoren-Kultur hautnah erlebt.

Steinhäuser und Kirchen: Urige Architektur auf den Azoren

Typisches, uriges Steinhaus auf den Azoren

Einen Einblick in die Kultur der Azoren bekommen Urlauber bei jeder Rundreise. Auf den ländlich geprägten Inseln herrscht eine bäuerliche, grobe Architektur vor. Baumaterial waren die heimischen Steine, die schwarz und scharfkantig sind. Besonders auf der Nordseite der Insel Pico sind noch alte Steinhäuser erhalten, dort stehen Sie zum großen Teil auch Denkmalschutz.

Kirchen und Klöster wurden reich, als in Portugal der Überseehandel florierte. Besonders Anfang des 16. Jahrhunderts entstanden prächtige Adelspaläste.

Die monumentalste Pracht erleben Sie in Angra do Heroísmo auf Terceira. Ponta Delgada auf São Miguel kann mit prächtigen Kirchen und Klöstern aufwarten. Einen guten Einblick in eine beispeilhafte Klostergeschichte bekommt man im Museu Carlos Machado im ehemaligen Convento de Santo André (Rua do Dr. Guilherme Poças, Ponta Delgada).

Unterwegs sehen Sie viele kleine Steinhäuser und machen in Walfang-Museen halt!

Museen auf den Azoren

Walfangmuseum Museu dos Baleeiros in Lajes do Pico
Die Santa Teresinha: Im Walfangmuseum Museu dos Baleeiros in Lajes do Pico

Wie der Adel lebte sehen Sie zum Beispiel im Museu de Vila Franca do Campo (São Miguel). Das Museum befindet sich im restaurierten Adelspalast Casa Bothelo de Gusmão. Im Museu da Horta (Largo Duque Ávila Bolama, Horta, Faial) zeigt Kirchenkunst, Kunsthandwerk und traditionelle Kleidung.

Ein wichtiges Thema auf den Azoren war die Emigration nach Übersee. Das Museu da Emigração Açoriana in Ribeira Grande (São Miguel) thematisiert die Auswanderung nach Kanada (Rua do Estrela, Ribeira Grande).

Viele Walmuseen fassen das Leben der Bevölkerung sehr gut zusammen, da die meisten Walfänger andere Berufe ausübten und nur bei „Wal in Sicht“ auf die Jagd gingen. Im Walmuseum in Lajes auf Pico sind neben den Walfangbooten und Utensilien auch landwirtschaftliches Gerät ausgestellt. Das Centro de Artes e de Ciências do Mar, eine ehemalige Walfabrik ebenfalls in Lajes, zeigt einen eindrucksvollen Film, in dem das Leben in vortouristischer Zeit behandelt wird.

Weiter interessante Walmuseen befinden sich in São Roque (Pico), in Horta (Faial) und in Santa Cruz auf der Insel Flores.

Gärten auf den Azoren

Lange Zeit waren exotische Pflanzen und prächtige Gärten ein Statussymbol. In Ponta Delgada (São Miguel) und Furnas (São Miguel) sind prächtige Gärten zu besichtigen, die von ihren ehemaligen Besitzern aufwendig gestaltet wurden.

Kulturelle Highlights der Azoren im Überblick

SehenswertesOrtInsel
Alte SteinhäuserNordseite der Insel PicoPico
AdelspalastAngra do HeroísmoTerceira
Kirchen und KlösterPonta DelgadaSão Miguel
Museu Carlos MachadoPonta DelgadaSão Miguel
Museu de Vila Franca do CampoSão Miguel
Museu da HortaHortaFaial
GärtenPonta DelgadaSão Miguel
GärtenFurnasSão Miguel
Museu da Emigração AçorianaRibeira GrandeSão Miguel
WalmuseumLajesPico
Centro de Artes e de Ciências do Mar (ehemalige Walfabrik)LajesPico
WalmuseumSanta CruzFlores
WalmuseumSão RoquePico

Sie können sich nicht entscheiden? Diese Rundreise vereint viele verschiedene Inselhöhepunkte.