Azoren – blubbernde Quellen und magische Vulkanseen

Auf kochender Erde, blubbernden Quellen, entlang erloschener Vulkanriesen und pittoresken Steinhäusern mit Blumenranken, über erstarrte Lavakanäle, um versteckte Kraterseen (sogenannte Caldeiras) mit unwirklicher Vegetation herum wandern Touristen auf den Inseln des Azoren-Archipels.

Sie entdecken Wasserfälle, baden in Thermalbade- und Naturpools aus Lavagestein oder an einem der wenigen aber umso malerischeren Sandstrände. Dort, wo sich mitten im Atlantik die Vulkan-Inseln erheben, herrscht eine beeindruckende, urgewaltige Natur, deren Unverfälschtheit Besucher auf jeder einzelnen Insel zum Staunen bringt.

Speziell das Hochland Picos besitzt noch eine urwüchsige Vegetation, mitsamt den weltberühmten, in Lavamauern gefassten Weinfeldern, das man gut in einer Trekkingreise erkunden kann. Aber auch die Kulturgeschichte der Azoren-Inseln spiegelt sich in den kleinen Städten wie Ponta Delgaga oder Angra do Heroísmo wieder.

Über Land, Berge und Wasser: Komfortabel reisen mit deutschem Reiseveranstalter

Neben Wanderungen auf alten Eselspfaden sowie Städte- und Museenbesichtigungen können Urlauber im Sommer auch in abgelegenen Sandbuchten und Meerespools baden oder auf einer Segelyacht Wale beobachten. Wer seine Inselhopping-Azorenreise nicht selbst organisieren möchte, reist am bequemsten im Rahmen einer Gruppenreise. Fertig konzipiert und perfekt organisiert! Die Reiseleitung bringt Urlauber im Transfer über die Inseln und auch innerhalb des Archipels von Höhepunkt zu Höhepunkt.

Die schönsten Reisen haben Experten für Sie zusammengestellt!

– Anzeige –

Portugal | Azoren

Wandern, Wein und Wale | Pilotreise
15 Tage Natur- und Wanderreise mit Kreuzfahrt

  • Vier Azoren-Inseln kombiniert
  • Ausgeglichene Mischung aus Wanderungen und Erholung
  • Mondlandschaft „Neues Land“ auf Faial